Artikel 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

 

Druckprinzip

Der 3D Druck erstellt aus einer virtuellen, digitalen 3D Form ein reales Objekt

Basis dafür ist ein 3D-fähiges Computerprogramm, in welchem das virtuelle Objekt erstellt wird. Selbstverständlich können über einen 3D Scanner auch reale Objekte digitalisiert und ausgedruckt werden.

Bevor die Datei an den Drucker geschickt wird, zerlegt ein Computerprogramm die virtuelle Form in hauchdünne, horizontale Schichten (Layer). Diese werden anschließend vom Drucker wieder Schicht für Schicht aufgebaut. Durch das Stapeln der Schichten wird die dritte Dimension erreicht. Je nach Auflösung und Verfahren des 3D Druckers sind die einzelnen Schichten nicht dicker als ein 10‘tel Millimeter.

Dieses Grundprinzip ist bei allen derzeit am Markt befindlichen 3D Druckern gleich. Die Vielfalt und die Unterschiede im Druckverfahren ergeben sich allein durch das Druckmaterial. Neben Kunststoffen, Keramik und Metallen werden ständig neue, druckbare Materialien erforscht und Druckverfahren dafür entwickelt.

Die Drucktechnologie ermöglicht Konstruktionen und Designs,
die mit bekannten Herstellungsverfahren nicht realisiert werden können

Der Materialverbrauch beim 3D Druck ist sehr ökonomisch. Neben einem Stützmaterial, welches bei manchen Druckverfahren notwendig ist, wird nur so viel Material verbraucht, wie zur Herstellung des 3D Objektes erforderlich ist. Nicht verwendetes Baumaterial wird für den nächsten Druckvorgang wiederverwendet.

Die mit dem 3D Druck einhergehende Vision der dezentralen Produktion - das Produkt wird in der Nähe des Verbrauchers produziert - verringert Transportkosten und die Belastung unserer Umwelt. Die Flexibilität des 3D Druckes ermöglicht eine schnelle Reaktion auf die einzelnen Kundenbedürfnisse und reduziert die Überproduktion, weil bedarfsorientiert und zeitnah produziert werden kann.

Weiters werden durch diese Technologie die Freiheitsgrade in der Gestaltung von Produkten oder Objekten neu definiert! Die Drucktechnologie ermöglicht Konstruktionen und Designs, die mit bekannten Herstellungsverfahren nicht realisiert werden können.